St.-Ursula-Gymnasium
sug_banner2.jpg

Fächerübergreifendes Projekt Kunst und Geschichte zur Möhnekatastrophe

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen


Ein wertvoller Beitrag zur Gedenk- und Erinnerungskultur am SUG
Ein ungewöhnlicher „Kellerfund“ aus dem Nachlass der früheren Neheimer Firma „Goeke-Leuchten“ wurde zum Ausgangspunkt eines außergewöhnlichen Kunst- und Geschichtsprojektes:

In der Nacht vom 16. auf den 17. Mai 1943 brachen die Mauern der Möhnetalsperre nach einem Volltreffer durch eine „Rollbombe“ der Royal Air Force. Die Wassermassen hinterließen eine Spur der Verwüstung in ganz Neheim.
Bis heute vielfach unbekannt ist, dass unter den Opfern der Möhnefluten mehr als 1000 Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene, mehrheitlich aus Osteuropa waren, die überall in der Neheimer Industrie eingesetzt waren.
Die meisten von ihnen wurden zwischen 1939 und 1942 in den im Zweiten Weltkrieg besetzten Gebieten in Polen, Belarus, der Ukraine und der Sowjetunion entweder angeworben oder in den meisten Fällen gewaltsam nach Deutschland verschleppt.

16 Stamm- und Personalkarten von Zwangsarbeiterinnern, die während des Zweiten Weltkriegs bei Firma Goeke-Leuchten beschäftigt waren, weckten das Interesse der Neheimer Künstlerin Astrid Breuer. Unterstützt durch die Bürgerstiftung entstand schnell die Idee, diesen Teil der Stadtgeschichte mit Schülern des St.-Ursula Gymnasiums aufzuarbeiten:

14 Schülerinnen und 2 Schüler der Stufen 11 und 12 waren sofort bereit, die Patenschaften für diese ungewöhnliche Projektidee zu übernehmen: Den „anonym“ Gestorbenen, die kein Grab haben, deren Angehörige nie eine Nachricht bekommen haben, auf künstlerische Weise ihren Namen, ihre persönliche Identität als Mensch „zurückzugeben“.
Nach einer intensiven Vorbereitung in einem Blockseminar „Zwangsarbeit im Nationalsozialismus“ unter der Leitung von Herrn Timpe treffen sich die „Paten“ seitdem regelmäßig Künstleratelier „Der Bogen“, um die Projektidee praktisch umzusetzen.

Im Mai 2018 werden die Ergebnisse im Rahmen der Gedenkveranstaltungen „75 Jahre Möhnekatastrophe“ der Öffentlichkeit präsentiert.






Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 23.04.
Noteneintrag Warnungen
Di 24.04.
5./6. Std. Aufführung Band-Projekt Kl. 8-11
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
anmeldung.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<April 2018>>
MoDiMiDoFrSaSo
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Fächerübergreifendes Projekt Kunst und Geschichte zur MöhnekatastropheSchließen X

23.11.2017 15:12:47
18 / 32