St.-Ursula-Gymnasium

„Alles im grünen Bereich“ …, am SUG!

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen

Auszeichnung für Schülerinnen und Schüler beim landesweiten Schülerwettbewerb „bio-logisch!“ im Zeiss Planetarium in Bochum


Im Frühsommer hatten sich viele Schülerinnen und Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums an die Arbeit gemacht. Im Fokus der diesjährigen Wettbewerbsrunde des Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“ (http://www.bio-logisch-nrw.de/) zum Thema „Alles im grünen Bereich!“ standen spannende und zugleich anspruchsvolle Experimente rund um die pflanzliche Fotosynthese.
Luca Dreifke, Hanna Dünschede, Ricarda Pfeil, Phil Tepel, Anna Thüne und Nele Wagner gelang es in diesem Jahr einen der vorderen Plätze unter den jeweils besten 20 ihrer Altersstufe zu belegen. Die Konkurrenz war groß: Insgesamt 2240 Teilnehmer waren es in der Altersgruppe der 5./6. Klassen, in der Luca und Phil angetreten waren. Hanna, Ricarda, Anna und Nele überzeugten durch ihre Arbeiten in der Altersgruppe der 7./8.Klassen mit 1262 Teilnehmern. Für ihre Leistung wurden die jungen naturwissenschaftlichen Talente mit einer Einladung in das Zeiss Planetarium in Bochum belohnt, wo sie für ihre Forschungsleistungen u.a. durch Vertreter des Schulministeriums des Landes NRW geehrt wurden. Dabei wurden Urkunden und Buchpreise an überreicht.









Hanna und Anna absolvierten zuvor bereits eine mehrtägige Schülerakademie in Bochum, bei der dem Forschernachwuchs ein abwechslungsreiches Wissenschafts- und auch Freizeit-Programm geboten wurde. Neben einem Besuch im Tiergarten und Fossilium in Bochum verbrachten die Preisträger des Wettbewerbs einen Tag im Alfried Krupp Schülerlabor der Ruhruniversität. Dort gingen sie den Mythen, die sich rund um den Spinat ranken, nach. Der Eisengehalt von Spinat ist verglichen mit anderen Nahrungsmitteln wie z.B. einem Apfel eben nicht übermäßig hoch. Eine kleine Weltreise schloss sich durch die Gewächshäuser des Botanischen Gartens an, bei der die jungen Biologinnen in den Tropen starteten und schließlich in der Wüste ankamen. Dabei standen besondere und zugleich faszinierende Anpassungen der Pflanzen im Vordergrund. Im Evonik Schülerlabor der Universität Essen-Duisburg lernten die Mädchen aufwendige mikroskopische Technik wie ein Rasterkraftmikroskop kennen, mit der sich der Nanokosmos erschließen lässt.

Wilfried Budde


Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Do 23.09.
Lernstandserhebung Kl. 9 M (3.-4. Std.)
Mo 11.10.
Herbstferien vom 11.10. bis 23.10.
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
anmeldung.png
rom2020.png
compassion.png
ueberblick.png
mint2019.jpg
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<September 2021>>
MoDiMiDoFrSaSo
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
„Alles im grünen Bereich“ …, am SUG!Schließen X

19.10.2015 10:33:20
11 / 14