St.-Ursula-Gymnasium

Physiker des SUG besuchen CERN

Fotostrecke Fotostrecke anzeigen


Das Netzwerk Teilchenwelt ist ein nationales Netzwerk verschiedener Institute mit dem Ziel aktuelle Teilchenphysik für Schüler greif- & begreifbar zu machen.

Der Physik-LK der Q2 hat dieses tolle Angebot wahrgenommen und hat an meh-reren Masterclasses zum Thema Teilchenphysik teilgenommen. Weiterführend gibt es in diesem Netzwerk die Möglichkeit sich für einen mehrtägigen Workshop am europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf zu bewerben.
Ich hatte das Glück am 15. dieser Workshops vom 01. bis zum 04. November teilnehmen zu dürfen. Los ging es am ersten November mit einer kleinen Kennenlernrunde und einer Besichtigung des CERN-Geländes, wozu auch das Büro von Tim Ber-ners-Lee zählt, der dort das world wide web erfunden hat. Am nächsten Morgen stand die Besichtigung des Synchrocyclotrons, dem ersten Teilchenbeschleuniger am CERN, auf dem Programm.
Anschließend haben wir im S’Cool Lab, dem Schülerlabor des CERN, Experimente mit Supraleitern durchgeführt und eine Nebelkammer gebaut, die die Spuren der kosmischen Strahlung sichtbar macht. Nach dem Mittagessen stellte sich der deutsche Physiker Michael Hauschild einer Fragen & Antworten Runde mit allen Teilnehmern des Workshops. Als nächstes auf dem Plan stand der Besuch des CERN Data Centres, wo die Daten der großen Detektoren gespeichert werden, und des Antiproton Entschleunigers, genannt Antimaterie-Frabik, wo Versuche mit Antiwasserstoffatomen gemacht werden, um neue Erkenntnisse über das Universum zu erlangen.
Am Abend schauten wir noch einen Film über die Entdeckung des Higgs-Bosons 2012 am CERN. Am Freitagmorgen fuhren wir mit einem Shuttle über die Grenze nach Frankreich, um den CMS-Detektor, einen der zwei Detektoren, die das Higgs-Boson „gefunden“ haben, zu besichtigen. Alle waren total fasziniert von der enormen Größe dieser Maschine. Nachmittags hielt der theoretische Physiker Frederik Van Der Veken einen spannenden Vortrag über das Standardmodell der Teilchenphysik.

Nach dieser Großzahl an Informationen erkundeten wir im Rahmen einer Schnitzeljagd die Stadt Genf. Zu Abend aßen wir sehr leckeres Schweizer Käsefondue.
Am letzten Tag besuchten wir noch die Magnettesthalle, in der die Magneten des 27 km langen LHC gebaut und getestet werden. Nach der Verabschiedung waren die vier sehr spannenden Tage am CERN leider auch schon wieder vorbei.

Bedanken möchte ich mich für diese Gelegenheit bei Frau Borg-Olivier und dem Netzwerk Teilchenwelt. Ich kann jedem nur empfehlen sich auch in diesem tollen Netzwerk zu engagieren.

Lukas Kaufmann








Zurück Zurück
Imagefilm

Die nächsten Termine

zur Gesamtvorschau
Mo 27.08.
Schriftliche Nachprüfungen um 8.30 Uhr.
Di 28.08.
Lehrerkonferenz
Mehr anzeigen
Kalender abonnieren
anmeldung.png
ueberblick.png
mzs-logo-schule-2016_web.png
blaeserklasse.png
schule_ohne_rassismus.jpg
arbeitskreis_unsere_welt.png
partnerschule_fussball.png
ssk.png
information.png
Infobox
Kennt ihr schon die mobile Web-App? Nein? - Schaut vorbei: m.st-ursula.de
Kalender
<<Juli 2018>>
MoDiMiDoFrSaSo
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Physiker des SUG besuchen CERNSchließen X

30.11.2017 14:17:26
4 / 6